Highlight

Feneberg in Steingaden

Feneberg setzt beim Heizen und Kühlen auf Nachhaltigkeit:

Der gesamte Supermarkt wird über die Wärmepumpen beheizt und aktiv gekühlt.

Wärmequelle

Insgesamt 36 BetaTherm Erdwärmekörbe wurden für den Supermarkt Feneberg in Steingaden 
bei Füssen vergraben. Die Erdwärmekörbe liefern eine Wärmeenergie von ca. 125 000 kWh/Jahr.

Wärmepumpe

Zum Einsatz kommen insgesamt drei Ecoforest ecoGEO Basic B3 5–22 kW Wärmepumpen der enrgi GmbH, wobei zu jeder 
Wärmepumpe jeweils 12 Erdwärmekörbe gehören. Die Wärmepumpen verfügen über eine aktive Kühlung.

Ein tolles Vorbild für eine nachhaltige Lösung im Lebensmitteleinzelhandel.

Kühlung

Die Kühlzellen als Hauptabwärmelieferant für die Wärmerückgewinnung liefern nicht genügend Wärmeenergie als Abfall, die Abwärmeleistung beträgt ca. 15 % und wird als erste Priorität immer zu 100 % eingespeist. Deshalb werden üblicherweise zusätzliche Wärmeerzeuger auf fossiler Basis eingesetzt.

Um den Kühlbedarf zu decken, war bisher die Kälteanlage um 30 % größer. Bei unserer Lösung mit reversiblen Erdwärmepumpen konnte die Kälteanlage deutlich verkleinert werden, die Temperatur im Markt wird mit eigenem PV Strom im Sommer mit Kühlung und im Winter mit Heizung für den Kunden, die Mitarbeiter und die Ware immer auf demselben Niveau gehalten.

Insgesamt liegt bei der Investition das Gesamteinsparpotenzial bei ca. 100.000 €. Bei den Betriebskosten ist eine Einsparung von 30-50 % die Folge.

Planung und Umsetzung

Geplant und umgesetzt wurde das Projekt von der Firma noventec GmbH aus Eisenberg im Allgäu.