Neue Hybridlösung

Vollmodullierende Solewärmepumpe ermöglicht neue Anwendungen

Wärmetauschersystem mit Regenwasserzisternen
Wärmetauschersystem mit Regenwasserzisternen

Erdreich – Luft – Eisspeicher - passiv Kühlen - aktiv Kühlen - Hybridanwendungen

Alles Schlagworte die eine bestimmte Betriebsweise und Bauart bei Wärmepumpen vorausgesetzt haben. Spezialisierte Fachfirmen und Hersteller versuchen seit jeher, den Anwender für sein Verfahren zu gewinnen.

Mit der vollmodullierenden Sole-Wärmepumpe von Ecoforest kann nicht nur jede denkbare Betriebsweise konfiguriert werden, es sind auch Kombinationen verschiedener Wärmequellen, also hybride Anwendungen, möglich.

Eine Besonderheit ist, dass der Hersteller ein mit Sole betriebenes Aussenluftmodul entwickelt hat. Eine Monobetriebsweise, als Luftwärmepumpe, ist gegenüber bekannten Systemen aufgrund einer neuartigen energiesparenden Abtaufunktion deutlich stromsparender.

Wirklich interessant ist das Aussenluftmodul aber dann bei hybriden Anwendungen. Hierbei wird z.B. die Luft als Wärmequelle untertags und bei warmen Aussentemperaturen bis gegen ca. +2°C genutzt.  Nachts wird dann auf die zweite Wärmequelle umgeschaltet, um den sowieso geringen Lärmpegel von ca. 35 dBA in 10 Meter Entfernung komplett auszuschalten. Die zweite Wärmequelle kann dann Erdreich mit Kollektoren oder Erdsonden, aber auch ein Wärmetauschersystem in Regenwasserzisternen sein. 

Zurück

Es lohnt sich im Neubau durch die BAFA Förderung auf Erdwärme zu setzen. Die Förderquote beträgt ...

Modulierende Wärmepumpen setzen sich durch!

Wärmetauschersystem mit Regenwasserzisternen

Vollmodullierende Solewärmepumpe ermöglicht neue Anwendungen

Ecoforest hat ein Sondermodell speziell für Häuser bis maximal 200 m² Wohnfläche entwickelt.

Ab 25. + 26. Februar 2016 findet wieder die wohl wichtigste Fachmesse für Geothermie statt. Wir sind dabei!

Ab 28. Februar bis 1. März findet wieder die wohl wichtigste Fachmesse für Geothermie statt. Wir sind dabei!